Plitvicer Seen - Kroatiens Naturparadies stellt sich vor

Plitvicer Seen Mittelkroatien

Die Urlaubsregion Mittelkroatien hat mit den Plitvicer Seen einen wahren Besuchermagnet. Die weitläufige Seenlandschaft ist weltweit einmalig und ist für Kroatien Urlauber, die sich an uneingeschränkter Natur erfreuen, ein Muss.

Die Plitvicer Seen bestehen aus sechzehn Gewässern, die über Wasserfälle, Bergwege und ähnliche Landschaftszüge teils miteinander verbunden sind. Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der größte und älteste Nationalpark Kroatiens. Er wurde bereits im Jahr 1949 gegründet und erstreckt sich auf eine Fläche von etwa 297 Quadratkilometern. Nicht weit ist es bis zur Grenze zu Bosnien und Herzegowina. In einer hügeligen Karstlandschaft gelegen, bringt Mittelkroatien durch die Plitvicer Seen viele Naturschätze hervor.

Das ganz eigene Klima der Region sorgt dafür, dass viele Pflanzenarten und eine Vielzahl von Tierarten hier ihr Zu hause gefunden haben. Nirgendwo sonst kommt es zu solch spannenden Naturphänomenen wie rund um die Plitvicer Seen. Der Nationalpark kann gegen eine Eintrittsgebühr besichtigt werden. Rund um das Jahr machen von dieser Möglichkeit bis zu 900000 Besucher Gebrauch, darunter viele Urlauber. Die Plitvicer Seenlandschaft wird von der kroatischen Regierung und der Bevölkerung sehr gut gepflegt und gehört seit den 1970er Jahren auch zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Besonderheiten der Plitwitzer Seen sind ihre Beschaffenheit und Lage. Teils übereinander lagern die einzelnen Seen und sind über Wasserfälle miteinander verbunden. Dabei wird ein Gefälle von bis zu 180 Metern überwunden. In der Kulisse der Velebit-Berge und der Gebirgszüge Mala Kapela und Pljesevica sind die Seen ein fantastisches Naturareal.

Lassen Sie sich im Kroatienurlaub auch von der Natur begeistern! Die Region um die Plitvicer Seen lädt ein, das grüne Kroatien zu erforschen und atemberaubende Eindrücke zu gewinnen.



4**** Hotels All Inklusive Angebote Hotels am Strand